Samstag, 24. November 2012

Ein "Körbchen" gestrickt

Ich habe mal versucht die ganzen Filz-Wollreste zu verstricken, die ich erhalten habe. Da dachte ich mir, dass es doch gut wäre, wenn ich mir eine Anleitung raussuche, die viele unterschiedliche Garne verbraucht. Dabei ist mir der visby in die Hände gefallen. Nach knapp einer Woche Strickzeit (immer schön abends nach der Arbeit), konnte ich heute den Rand als i-cord abschließen. Der Rand hat einen tollen, sauberen und festen Effekt. Und er sieht einfach Klasse aus. Bei meinem RVO habe ich ihn auch genutzt.

Nun aber einmal ein paar Eindrücke von meinem "Körbchen".


Ob ich da alles reinbekomme, was ich immer dringend brauche?

Die Farbzusammenstellung ist rein zufällig.

Das ist doch mal ein interessanter Griff, oder?

...nun mit Blitz fotografiert
Da habe doch gleich mal die Zeit genutzt und endlich meine schon lange fertig gefilzte Taschenteile zusammen zu nähen.

Für die erste Filztasche ist es doch ganz gut geworden.

Was kann ich da bloß reinlegen? Salamis?

Nun fehlen nur noch die passenden Schließen. Vielleicht finde ich ja noch was passendes.
So, nun werde ich mal auf die Suche gehen, nach einem schönen Garn für Armstulpen. Eine Kollegin von mir wünscht sich welche. Mal sehen, ob ich etwas finde, dass sich dafür eignet.

Euch allen wünsche ich ein schönes bastel- und strickfreudiges Wochenende.



Sonntag, 18. November 2012

Was alles so an einem Wochenende passieren kann

Vor ein paar Wochen haben wir uns eine neue Couch gekauft. Das die Lieferung nicht so schnell geht, wussten wir ja.

Daher dachten wir uns, stellen wir doch heute schon mal langsam unsere "alte" Couch bei den Kleinanzeigen im Internet rein. Kaum im Netzt waren schon knapp 60 Interessenten auf der Anzeigenseite. Und innerhalb von einem Tag, nämlich heute Abend wurde die Couch schon abgeholt. Damit hatten wir nun gar nicht gerechnet. Daher möchte ich euch einmal zeigen, wie ich nun campieren muss ;-))

Das hat doch einen ganz eigenen Charme, oder?
Als ich noch eine Couch hatte, wurde meine Zeit genutzt für diverse Strickarbeiten. Ich kann ja nun nichts mehr neben mich legen. Schon echt blöd. Aber Tüten, Taschen, Beutel, das geht doch, oder?

Also werde ich gleich mal eine Filztasche anschlagen. Das lag schon ewig auf meiner Wunschliste.

Aber nun erst einmal ein kleiner Einblick auf meine fertigen Projekte:

Hier noch fotografiert auf meiner "ALTEN" Couch.
Dies ist ein Regia-Garn mit Noppen. Es heißt "Pompon"

Bei Lanada gab es vor einiger Zeit mal Kid Silk Mohairgarn.

...da musste ich zuschlagen und habe einfach das Patentmuster angewandt. Sehr weich und kuschelig


Aus Restwolle....


habe ich mal 100 Maschen angeschlagen und einen kleinen Loop gestrickt. War ganz schnell fertig.
So, jetzt werde ich mal meine Filzwolle rausholen und mir eine schöne große Tasche nadeln. Ich brauche Stauraum für mein ganzes Garn!!!!




Samstag, 10. November 2012

Mal wieder etwas Pech gehabt

Ihr habt nun schon so lange nichts mehr von mir gehört. Erst war ich krank und dann hatte ich Urlaub, weil wir unser Wohnzimmer renovieren wollten. Das haben wir auch getan und wie üblich, kommen immer wieder böse Überraschungen zum Vorschein, wenn mann alte Tapeten runterreißt oder neues anbohren möchte. Wir mussten sogar mit Blitzbeton arbeiten. Und das nur, um eine Wandhalterung wieder dort anzubringen, wo sie vorher hing. Plötzlich kam der Putz hinterher und wir mussten ganz schnell Reparaturarbeiten durchführen.

Den größten Knaller hatten wir aber heute erfahren müssen. Während unseres Urlaubs hatten wir uns angefertigte Gardinen bestellt. Diese konnten wir nun endlich heute abholen. Mein Mann wollte sie selber anbringen, was auch wirklich nicht das Problem ist. Aber wenn sämtliche Schienen und Stangen alle unterschiedliche falsche Maße haben, obwohl extra jemand von der Firma hier war, um ein Aufmaß zu nehmen, dann kriegt man doch wirklich graue Haare. Zu lang geht ja noch. Besser als zu kurz. Gut man hat alles bezahlt und verschenkt dann doch so viel. Aber als wir unsere Gardinenblende angebracht hatten, mussten wir leider feststellen, dass sie um 14 cm zu lang ist. Die kann man nicht einfach mal abschneiden oder umknicken. Sie wurde extra mit Ösen vermessen und eingestanzt. Also in regelmäßigen Abständen läuft ein schöner Schal durch. 

Da musste ich doch erst einmal eine böse Mail an die Firma schreiben. Nun bin ich mal gespannt, was sie uns anbieten. Weil so kann es nicht bleiben. Und das Gardinen nicht billig sind, brauch ich wohl nicht zu erzählen. 




Entsprechend war ich in letzter Zeit auch nicht so fleißig, was meine Strickprojekte angeht. Ich habe noch so viele Ufos zu liegen. Dafür ist mein Puzzel schon fertig und benötigt noch einen richtigen Bilderrahmen. Den werde ich mal in der nächsten Zeit suchen gehen. Mal sehen, ob ich da fündig werde.

Da kann ich nur sagen, stricken ist um Klassen besser. Selbst wenn ich mal ribbeln muss. Aber wenn man keine Ahnung hat (z.B. von Gardinen), dann soll man es besser sein lassen, oder?