Freitag, 19. Juli 2013

Freitagsgrüße

Bevor ich ins Wochenende entschwinde, wollte ich euch noch kurz von meinen letzten Strickerlebnissen berichten.

Im Netz habe ich ein schönes Schnäppchen gemacht und mir ganz tolles Acrylgarn zum Häkeln gekauft.

Daraus möchte ich mir eine Decke aus Grannys häkeln. Da habe ich schon was ganz tolles gesehen. Muss nur noch umgesetzt werden. 


Sind das nicht traumhafte Farben? Da muss man eigentlich sofort anfangen. 

Da aber eine liebe Freundin von mir Zwillingsoma wird, ist mir diese kleine Kumpel noch dazwischen gekommen. Dieses schöne flauschige Garn von Katia ist einfach ein Traum zum Verstricken und Knuddeln.
Den habe ich gestern von der Nadel springen lassen und das nächste Knubbelchen ist schon angefangen.
Dann können beide auf die Reise gehen zusammen mit zwei paar ganz süßen Babyschuhen von der lieben Sabine.

 Mal sehen, ob es ihr gefällt. Ich bin jedenfalls total verliebt in die Knubbelchen.

Dann habt alle ein sehr schönes sonniges Wochenende.

Ganz lieben Gruß Grit

Montag, 15. Juli 2013

Hausdrachen und andere schöne Dinge

Das letzte Wochenende war für mich mal wieder so eine tolle Möglichkeit schöne Dinge zu erledigen, die ich schon lange mal machen wollte oder die mich einfach genervt haben, weil sie schon ewig rumlagen und erledigt werden wollten.

Hier mal ein kleiner Eindruck.

Dieses Buch habe ich mir bestellt in meinem Buchladen. Amazon wird von mir wegen der schlechten Arbeitsbedingungen momentan nicht genutzt.


Mein Hausdrachen kann jetzt fast alles, was ein Drachen so kann. Nur mit dem Fliegen klappt noch nicht. Die Flügel stehen noch in der Anleitung ;-))



Hier habe ich etwas Lavendel gepflückt und mir ins Wohnzimmer gestellt. Ein herrlicher Duft. Er wird dann getrocknet und in kleine Kissen eingenäht zum Schnuppern.


Als Ausgleich zu meiner Büroarbeit ist es für mich ein Riesenspaß im Garten Arbeiten zu machen, mit denen ich ansonsten nichts zu tun habe. An diesem Wochenende habe ich mein ganzes Grünzeug verbrannt und an der Kreissäge unseren abgebauten Jägerzaun zersägt. Da hänge ich mich so sehr rein, dass ich immer absolut durchgeschwitzt bin. Aber wenn es doch so einen Spaß macht? Und man sieht an dem großen Holzhaufen was man geschafft hat (Anders als im Büro ;-))


Meine Freundin Biene hat mir diese schönen Ableger geschenkt. Die Wurzeln haben sich innerhalb von zwei Wochen so stark gebildet, dass ich sie gestern Abend gleich einpflanzen konnte. Ich liebe diese Pflanzen. Nicht kaputt zu kriegen. Genau das richtige für mich und meine unregelmäßigen Gießaktionen ;-))


Dieses Knubbelchen musste ich einfach stricken. Das Garn ist soooo toll und flauschig. Es ist schon beim Stricken ein Genuss und macht wahnsinnigen Spaß. Ging auch ganz schnell. Meine Kollegin erwartet ein Baby. Da sie noch nicht weiß, was es wird, habe ich diese Farben gewählt.

So, das ist ein kleiner Eindruck von meinem Wochenende. Habt alle noch eine schöne Woche und genießt euren Urlaub oder das schöne Wetter.

Ganz herzlichst Grit

Freitag, 12. Juli 2013

Kleine Kleinigkeiten

Seit einiger Zeit habe ich für mich das Häkeln wieder entdeckt. Es macht richtig Spaß, obwohl mir das Lesen der Anleitungen schon gewöhnungsbedürftig ist. Aber wenn man mal nicht weiterkommt, gibt es ja das Internet. Auch musste ich schon ab und an ribbeln. Ist aber auch nicht so schlimm beim Häkeln. Man hat ja immer nur eine Masche!!!

Hier möchte ich euch kurz mal meine ersten Ergebnisse zeigen.


Diese Anleitung für ein Häkeltop liegt bereits seit 2010 in meinem Schrank. Erst als ich bei Simply Stitch war und es dort noch einmal im Original gesehen hatte, war ich so begeistert, dass ich gleich das passende Garn kaufen musste und angefangen habe es zu häkeln. Das Vorderteil habe ich gestern Abend abgeschlossen. Zwar geht es nicht so schnell, wie beim Stricken. Aber am Anfang war ich mit em Stricken auch noch recht langsam.


Mein Navigerät lag immer ungeschützt in meiner Handtasche. Das konnte natürlich so nicht bleiben. Also habe ich mir mal schnell ein Täschchen dazu gehäkelt. Ein paar Knöpfe angenäht und schon liegt es weich gepolstert in meiner Tasche.


In meinem Freundeskreis werden in den nächsten Wochen und Monaten einige Babys das Licht der Welt erblicken. Da habe ich mir doch gleich noch einmal ein schönes Garn ausgesucht und gestern Abend diese Schühchen gehäkelt. Geht wirklich sehr schnell. Seitlich werden noch Knöpfe angenäht, um die Lasche für das Bein zu schließen. Da muss ich wohl noch einmal losziehen.

Wie gesagt, das Häkeln hat mich infiziert. Da musste ich mir gleich noch ein Buch übers Grannys häkeln bestellen. Sicherlich findet man im Internet reichlich Anleitungen zum kostenlosen ausdrucken. Aber leider funktioniert das nicht immer. Entweder sie müssen bezahlt werden oder die Anleitungen lassen sich nicht komplett ausdrucken. Bin da gestern echt dran verzweifelt. So ein Buch ist ja auch viel schöner, als die ganzen Loseblattsammlungen.

So, dann wünsche ich all meinen Lesern schon einmal ein sehr schönes Wochenende.
Lieben Gruß Grit

Donnerstag, 4. Juli 2013

Besuch bei Simply Stitch

Gestern habe ich meine Überstunden "geopfert" und mir einen Wunsch erfüllt. Ich wollte schon lange mal nach Pankow fahren und den Strickladen Simply stitch besuchen. Es hat sich gelohnt und ich bin sehr begeistert von der Auswahl und vor allem der super netten Beratung der Inhaberin. Man fühlt sich absolut wohl, geborgen und lernt sehr viel dazu. Vor allem wird man nicht gleich bombardiert mit der Frage "Kann ich ihnen helfen?" oder wird beäugt, dass man bloß nichts "einpackt". Ich habe mir sehr ausgiebig und wiederholt die sehr große Auswahl an Garnen angeschaut, da ich auf der Suche nach der passenden Wolle für mein neues Projekt war. 

Erst als ich mich nach einem passenden Garn erkundigt habe, wurde ich sehr, sehr gut und ausgiebig beraten. Dabei habe ich sehr viel über Merinogarne und deren Wascheigenschaften gelernt. Ich hatte da mal eine sehr schlechte Erfahrung gemacht mit meiner Waschmaschine und Merinogarn!!!

Gut, das für mich passende Garn habe ich nicht gefunden. Aber dafür bin ich mit vielen neuen Ideen und dem passenden Garn aus dem Geschäft gegangen. Ich werde mir nun ein schönes Top häkeln. Die Anleitung dazu liegt schon seit 2010 in meinem Schrank. Darüber könnte ich mich amüsieren. 

Man kann sich hier auch zum Stricken treffen und gemütlich zusammensitzen. Und sollte mal eine Idee fehlen, ein Ratschlag gebraucht werden oder das passende Garn gerade ausgegangen sein, so sitzt man hier genau auf der richtigen Insel. 

Schade nur, dass der Laden für mich von Friedrichshagen nach Pankow sehr weit entfernt ist. Aber nach der Arbeit ist es sicherlich möglich vorbei zu fahren. Die Straßenbahn fährt auch genau vor der Haustür und hält in unmittelbarer Nähe zum Laden an. Die Öffnungszeiten sind sehr kundenfreundlich.

Mein Fazit: Da muss Frau unbedingt mal hin. Ich kann es nur empfehlen. Hier steckt sehr viel Kreativität und Freude an der Arbeit drin. Dieser Funke springt auf jeden Fall auch auf den Kunden über.