Montag, 13. Juli 2015

Wochenendarbeiten

Da sitze ich so schön im Garten und denke, fängst du endlich mal mit der Auftragsjacke an. Schön eine Maschenprobe angefertigt, da ich nicht das Originalgarn verarbeite. Hätte ich lieber mal die Anleitung vorher gelesen. Dann hätte ich gesehen, dass ich nicht mit weiß anfange, sondern mit einer anderen Farbe. Die hatte ich natürlich nicht dabei. Also blieb es nur bei der Maschenprobe.

Das wird eine Jacke aus einer Knitter-Zeitschrift.




Dafür habe ich dann mein Tuch Fantastica beendet. Ein Foto habe ich leider gerade nicht parat. Folgt dann später.  

Am Samstag Abend mache ich einen kleinen Spaziergang durch unseren Garten und sehe die Spitze meiner Tanne. Da bekam ich erst einmal einen Schreck, wie schief die Spitze ist. Erst dachte ich, dass vielleicht der Wind die Spitze abgeknickt hat. Am nächsten Tag habe ich dann gesehen, was das Problem ist. Die Spitze hängt voll mit Zapfen und hat nun eine absolute Schieflage. Da kann ich bloß auf die Eichhörnchen hoffen, dass sie endlich etwas abernten.




Mein frisch gepflanzer Flocks blüht in meiner absoluten Lieblingsfarbe. Hoffentlich werden es im nächsten Jahr noch viel mehr Blüten.



Gestern Nachmittag dann wieder zu Hause angekommen, habe ich mich gleich wieder an mein Spinnrad gesetzt und die restlichen Fasern von den 200 Gramm versponnen. Nun kann ich es heute verzwirnen und dann baden schicken. Schön, wenn man wieder eine große Etappe geschafft hat bei der "Tour de Fleece".

Habt alle eine angenehme Woche.

Lieben Gruß Grit

Mittwoch, 8. Juli 2015

Und wieder eine Spule voll

Die "Tour de Fleece" läuft ja schon ein paar Tage. Ich bin nicht ganz so schnell. Aber eine Spule (100 Gramm) habe ich trotzdem schon vollbekommen. Entweder war es zu warm oder keine Zeit wegen Terminen und mein Mann wurde auch noch operiert. Aber trotzdem hat man immer mal wieder Zeit sich an das Rädchen zu setzen. Heute ist Stricktreff. Da komme ich auch wieder nicht dazu. Aber morgen, morgen, morgen... Da wird verzwirnt und weitergesponnen. 


Dann wünsche ich Euch allen eine angenehme Zeit bei den Dingen, die Ihr gerade alle so tut.

Lieben Gruß Grit

Montag, 6. Juli 2015

Unser Ostseewochenende und andere schöne Dinge

Am Wochenende sind wir auf den Darß gefahren. Das Wasser hatte zwar gerade einmal 16 Grad. Dafür war die Luft sehr heiß und der Sand am Strand noch viel mehr. Man konnte irgendwann nicht mehr drauf gehen. Es war sehr gut besucht, aber nicht zu voll. Nach drei Stunden waren wir duch und haben uns erst einmal ein schönes Kaffee gesucht, wo man lecker Eis essen konnte. Und natürlich auch etwas leckeres trinken konnte. Empfohlen wurde uns Sanddorn-Spritz. Sehr, sehr lecker.

Natürlich konnte ich nicht wiederstehen und musste während der Fahrt noch etwas an meinem Tuch rumnadeln.





Die Anleitung ist von Wollelfe Design und das Garn ist ein Farbverlaufsgarn von Traumgarne. Eine tolle Qualität.

Für die Tour de Fleece hatte ich mich angemeldet und bin nun fleißig dabei zu spinnen. Durch den Ostseetripp und die OP meines Mannes heute, komme ich nicht so recht dazu. Aber ich bin dabei und spinne ab und an an meinem Rädchen.



Die Fasern oben gehören zu der Tour de Fleece. Es sind Fasern vom Wollstash. Ich probiere mich durch die Welt des Spinnens und lerne langsam die ganzen Fasern kennen.

Der untere Strang ist gewaschen, getrocknet und liegt nun zur Verarbeitung in meinem Schrank. Es ist das tolle Garn von meinem letzten Eintrag.

So, ihr Lieben, ich fahre nun ins Krankenhaus meinen Mann abholen. Dann bin ich wieder Schwester Grit und nicht mehr das Strickliesel. 

Habt alle eine schöne Zeit. 
Lieben Gruß Grit

Donnerstag, 2. Juli 2015

Schon fast fertig

Da habe ich mich doch gestern gleich wieder an mein Rädchen gesetzt und die zweiten 50 g versponnen. Anschließend gleich verzwirnt. Leider kam dann die Dunkelheit und habe ich war auch müde. Also muss ich heute die letzten 50 Meter noch fertig verzwirnen. Aber das Resultat wollte ich euch schon einmal kurz zeigen.

Ist das ein schönes Garn. Da freue ich mich schon sehr aufs Verarbeiten. Diese Fasern habe ich bei "Wollrad" gekauft. Es liegen noch zwei weitere Kammzüge zum Verspinnen bereit. 

Dann wünsche ich euch allen einen angenehmen Tag und denkt dran, bald beginnt die "Tour de Fleece 2015".

Viel Spaß dabei - auch bei 39 Grad am Sonntag.

Lieben Gruß Grit

Mittwoch, 1. Juli 2015

Wieder neues Spinnfutter

Ich konnte nicht wiederstehen und habe mir neues Spinnfutter gekauft und gestern gleich mal angesponnen. Den Strang hälftig geteilt und dann ran ans Rad. Nun sind 50 g versponnen. Heute Abend geht es an den zweiten Teil.

Tolle Fasern in zarten Farben.

Die Spule ist hier noch nicht ganz voll.
Meine Moorschnucke ist nun auch schon fast komplett versponnen. Ich habe sie mit Maulbeerseide und BabyAlpaca verheiratet. Sie wurde schon gebadet und ist getrocknet. Nun kann sie verarbeitet werden. Da wird sich schon das passende Teil finden.

Ein herrliches Vlies.

Moorschnucke noch einzeln.





Verheiratete Moorschnucke


 
Sie hängen zum Trocknen.

Trotzdem konnte ich nicht an mich halten. Ich musste es tun. Diese feinen Merinostränge wollten unbedingt bei mir einziehen. Also habe ich ein großes Herz gezeigt und sie mitgenommen. Pro Strang sind 500 Meter Lauflänge drauf. Das Garn ist handgefärbt. Da lässt sich schon ein schönes Oberteil drauß stricken. Mal sehen was es wird.






Und das ist momentan mein Lieblingsspinnplatz zu Hause.




Am Wochenende geht es dann an die Ostsee. Da dürfte es nicht ganz so heiß werden. Mal sehen, ob man baden gehen kann.

Dann habt alle noch eine schöne und kreative Woche. 

Lieben Gruß Grit