Mittwoch, 19. April 2017

Ich bin noch da

Jetzt komme ich erst wieder dazu hier zu schreiben. Ich war ziemlich lange krank und musste von sehr vielem Abstand nehmen und kürzer treten.

Nun geht es mir wieder viel besser und ich kann langsam wieder hier das eine oder andere veröffentlichen.

Meine Handarbeiten habe ich auch etwas minimiert. Nicht mehr 20 Projekte mit einem mal, sondern höchstens zwei Sachen immer mal im Wechsel zu stricken. 

Dann kann es schon einmal passieren, dass ich immer wieder Socken stricken und erst Wochen später die Fäden vernähe. Aber das kennt ihr bestimmt auch.

Aber nun ist es erst einmal vollbracht und habe meinen Wollbestand etwas verkleinert und mein Sockenfach wieder gefüllt.

Für den Garten hatte ich mir eine tolle unkaputtbare Nähemaschine gekauft.



Die habe ich dann gleich eingeweiht und endlich nach vielen Jahren den Stoff für diese schöne große Nackenrolle verarbeitet. Die Rolle ist wie ein Seitenschläferkissen und man kann super toll halb drauf rumhängen und ein Buch lesen. Es ist urgemütlich.


So, dass soll es erst einmal fürs erste gewesen sein. Ich werde mich wieder langsam hier rantasten und öfter posten.

Habt alle eine schöne Zeit und bleibt vor allem gesund.


Kommentare:

Tina hat gesagt…

Viele schöne Socken und dein Nackenkissen ist besonders schön!

Lass es langsam angehen und bleib dabei, ich kenne das alles und irgendwann dreht man durch, weil einem alles zu viel wird. Alles Liebe für dich!

Viele Grüße, Tina

Grittis Strickwahnsinn hat gesagt…

Liebe Tina,

Danke für deine aufmunternden Worte. Genauso ist es. Ich bin auf einem sehr guten Weg und behalte die Richtung auch bei. Die Gefahr ist ja immer, dass man wieder in die alten Muster zurück verfällt. Das zum Glück nicht.
Auch für dich eine gute und starke Zeit. Und auch für dich alles Liebe!

Liebe Grüße von Grit